26.05.01 21:04 Uhr
 1.259
 

400.000 DM Entschädigung für einen Teelöffel zu wenig Ketchup

Vor fünf Jahren wollte Marcia Baker einen Hackbraten zubereiten. Beim Kochen bemerkte sie, dass die Flasche Heinz Tomaten Ketchup mit etwa 40 g, also nur einem Teelöffel, zu wenig befüllt war.

Neugierig rief ihr Mann zuständige Experten an, und löste prompt eine 5jährige Untersuchung aus.
Es fanden sich nämlich zahlreiche andere unterfüllte Flaschen. Man nimmt nun an, daß die Kalifornier um rund 283 Tonnen Ketchup geprellt wurden.

Heinz verlor einen Gerichtsstreit gegen Verbraucherschützer. 400.000 DM zahlen sie an die Bakers und andere Geschädigte. Außerdem verpflichtet sich die Firma alle Flaschen ein Jahr lang mit 1 % zu überfüllen, was 1,5 Millionen DM verschlingt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: DM, Entschädigung
Quelle: www.redding.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Island Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Fußball: RB Leipzig droht Ausschluss aus Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?