26.05.01 13:50 Uhr
 19
 

Katarina Witt klagt gegen Gauck-Behörde

Wie schon Ex-Kanzler Kohl zieht nun auch die aus der ehemaligen DDR stammende Eiskunstläuferin Katarina Witt gegen die Gauck-Behörde vor Gericht.

Die Behörde hat vor umfangreiches Material aus ihrer damaligen Stasi-Akte der Presse zugänglich zu machen.

Bisher hat Katarina Witt erreicht, dass die Akten bis zur endgültigen Entscheidung des Gerichts nicht veröffentlicht werden.
'Die Akten sind so intim wie Tagebücher', sagt Frau Witt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Behörde, Katar
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?