26.05.01 09:46 Uhr
 18
 

Japanischer Autohersteller will 9000 Arbeitsplätze abbauen

Wie Medien berichten, plant der Autohersteller Isuzu etwa 25% seiner Arbeitsplätze abzubauen.
Dies entspricht etwa 9000 Arbeitsplätze.

Dieser Abbau soll in den nächsten 3 Jahren vollzogen werden.Hierbei will der Hersteller auch eins seiner drei Werken in Japan schließen.

Der Abbau soll über Vorruhestandsreglung sowie Einstellungsstop geregelt werden. General Motors ist mit 49% an dem japanischem Unternehmen beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Arbeit, Arbeitsplatz, Autohersteller
Quelle: www.seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?