26.05.01 07:03 Uhr
 856
 

Ratten in Malaysia töten & reich werden

Die Behörden einer Stadt in Malaysia haben beschlossen, für jede getötete Ratte einen 'Ringgit', die Landeswährung - entspricht ca. 60 Pfennig lt. Devisenkurs, zu zahlen.

Damit wollen die Behörden Herr über die Nagetier-Plage werden, die ihre Stadt befallen hat. Außerdem gibt es einen Preis für denjenigen / diejenige, welche(r) die meisten Ratten tötet.

Eine Ausstellung von Rattenfallen & anderen Fang-Werkzeugen ist auch noch Teil der Aktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: davyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Malaysia, Ratte
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Obdachlose verbrennt auf offener Straße
Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft