26.05.01 04:45 Uhr
 21
 

Börsenverein ist gegen die Urhebervertragsrecht- erneuerung

Die Bundesregierung will das Urhebervertragsrecht erneuern. Die Verträge würden dann keine Rechtssicherheit mehr zwischen dem Autor und dem Verlag bieten. Die Autoren hätten nur noch einen angemessenen Vergütungsanspruch.

Dies käme nur den großen Verlagen zugute.
Da der Entwurf dazu schon am Mittwoch beraten und anschließend dem Bundestag vorgelegt werden soll, wäre er schon im Herbst Gesetz.


Dabei würden nicht genügend Experten gefragt werden, meint der 'Börsenverein des Deutschen Buchhandels' und ist dagegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Börse
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?