25.05.01 22:56 Uhr
 60
 

Chrysler - 515.000 Fahrzeuge müssen in die Werkstatt

Wegen möglicher fehlerhafter Bremsschläuche ruft der Chrysler-Konzern mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurück. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um das Modell 'Neon' im Produktionszeitraum 2000/2001.

Nach Auskunft von Chrysler könnte die Bremswirkung durch ölanfällige Bremsschläuche stark vermindert werden. Einen Totalausfall der Bremsen sei jedoch nicht zu befürchten.

Die Besitzer der entsprechenden Autos werden per Post informiert und bekommen dann kostenlosen Ersatz ihrer Bremsschläuche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Chrysler, Fahrzeug, Werkstatt
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?