25.05.01 21:45 Uhr
 23
 

Macromedia Flash unter TV-Produzenten beliebt

Macromedia Flash ist ein den meisten Internetsurfern bekanntes Tool, welches die Darstellung von animierten Vektorgrafiken erlaubt. Unter animierten Vektorgrafiken hat man sich am einfachsten Animationen vorzustellen, welche eine Vielzahl von Möglichkeiten nutzen, um die Datenmenge gering und den Effekt beim Endanwender groß zu halten.

So ist laut NEWS.com beispielsweise MTV Networks auf der Suche nach einem Tool, mit dem man zugleich Fernseh- und Internetinhalte kreieren kann. Die bisherige Praxis besteht darin, dass man den Fernsehinhalt komprimiert und meist mit schlechterer Qualität ins Internet stellt. Flash würde bei Trickfilmen auch über das Internet eine sehr hohe Qualität erlauben und zudem keinen Kompressionsaufwand verursachen.

Bisher wird Flash vor allem bei Werbung im Internet, bei einigen Unterhaltungsseiten und mittlerweile auch für Spiele genutzt. Es hat also auch die Fähigkeit zur Interaktivität, die normale Streaming-Player (Abspielprogramme) wie der Windows Media Player oder der RealNetworks Player nicht besitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Flash, Produzent
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?