25.05.01 20:37 Uhr
 26
 

Agilent: wir kaufen keine PCs, Drucker mehr

Agilent Technologies hat heute erklärt, dass es „freiwillige“ Ausgaben im PC-Bereich um 90 Prozent senken will. COO Alain Couder erklärte, dass sein Unternehmen keine PCs mit Zubehör, sowie keine Faxgeräte und Drucker mehr kaufe. Damit will das Unternehmen einen Einbruch in den Auftragseingängen im März etwas abfedern.

Dadurch, dass das Unternehmen aber in modernere Systeme wie neue Server und Speichernetzwerke mehr investiert, werden die Ausgaben in die IT-Infrastruktur in diesem Jahr nur zwischen 20 und 30 Prozent unter dem bisher prognostizierten Wert liegen. Agilents Produkte testen 85 Prozent der weltweit produzierten Handys, sowie einen Großteil der weltweit produzierten Halbleiter.

Nachdem Agilent von HP ausgegliedert und an die Börse gebracht worden war, besaß jeder Mitarbeiter mehr als zwei PCs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Drucker
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?