25.05.01 18:19 Uhr
 203
 

Mehrheitsverschiebung in den USA: Amerikaner gespalten

Der Rücktritt des liberal-republikanischen Senator Jeffords aus dem US-Senat, der die Mehrheitsverhältnisse zu Gunsten der Demokraten ändert, stößt auf geteiltes Echo bei den Amerikanern. Das Magazin 'USA Today' gab eine Gallup-Umfrage in Auftrag.

Die Hälfte der Befragten sind der Meinung, dass die Republikaner nicht liberal genug wären. 43% glauben, dass Jeffords Rücktritt Amerika gut tun wird, 35% sehen die Mehrheitsverschiebung negativ.

Jeffords war mit der Begründung ausgetreten, er könne den radikal konservativen Kurs der Republikaner nicht weiter unterstützen. Bush meinte, er müsse den Schritt Jeffords akzeptieren, seine Argumentation sei allerdings fehlerhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Godzilla666
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Amerika, Mehrheit, Amerikaner
Quelle: www.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?