25.05.01 18:06 Uhr
 146
 

M. Schumacher bekommt Unterstützung von ungewohnter Seite

Nachdem die große Aufregung über die Stallorder von Ferrari wieder abgeklungen ist, und auch McLaren-Mercedes eine Stallorder in Erwägung zieht, meldet sich jetzt Heinz-Harald Frentzen zu Wort.

Frentzen, der nicht unbedingt ein Freund von M. Schumacher ist, meint: 'Man kann es nicht verwerfen, wenn der eine Teamkollege dem anderen hilft'.

Formel 1 ist ein Teamsport, das sagt auch Nick Heidfeld, der sich gewundert hätte, wenn die Stallorder nicht gekommen wäre. Auch R. Schumacher deckt seinem Bruder den Rücken und sagt: 'Stallregie - das ist doch nichts Neues in der Formel 1.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Michael Schumacher, Seite, Unterstützung
Quelle: formel-eins.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?