25.05.01 14:38 Uhr
 7
 

Frieden bei der Commerzbank - nur weil der Chef Kohlhaussen abtritt?

Wie bereits bei SN berichtet wurde, macht die sogenannte CoBRA-Gruppe reichlich Zoff bei der Commerzbank.
Doch urplötzlich wollen sie bei der Hauptversammlung jetzt den Widerstand aufgeben und das Management mit seinen Anträgen unterstützen.

Angeblich beruht der Gesinnungswandel darauf, daß der bisherige Chef Kohlhaussen abtritt und den Chefsessel an Klaus-Peter Müller auf der jetzigen Hauptversammlung übergibt.

Der führende CoBRA-Vertreter Hofmann, Vorstand bei der Dresdner Bank, hofft, daß der neue Mann an der Spitze nicht mehr die alte, aktionärsfeindliche Geschäftspolitik weiterführt, sondern sich vor allem nach einem neuen starken Partner umsieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Frieden, Friede, Commerzbank
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?