25.05.01 13:12 Uhr
 3.445
 

Erstaunliche Entdeckung: SMS versenden schlägt auf die Niere

Britische Forscher haben einmal mehr die Strahlung von Handys untersucht. Dabei wurde besonders die Strahlung beim Versenden von SMS-Nachrichten untersucht.

Die Strahlung beim SMS-Versand schlägt besonders auf innere Organe, wie z.B. die Niere. Das kommt deshalb, weil der Handynutzer beim Schreiben und Versenden einer SMS das Handy meist in Bauchhöhe trägt.

Auch diese Ergebnisse sind nur eine Vermutung über die Schädlichkeit der Handy- Strahlungen, bewiesen ist die Schädlichkeit jedoch nicht. Vor allem Kinder sollten die Handynutzung besonders beachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entdeckung, SMS, Niere
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?