25.05.01 09:24 Uhr
 4
 

London Stock Exchange plant IPO im Juli

Die London Stock Exchange (LSE) teilte am Donnerstag mit, dass sie Ende Juli selbst an die Börse gehen will, um sich als größte Börse Europas zu etablieren und ihre Position im globalen Marktumfeld zu stärken.

Die LSE, die im Vorfeld mit rund 1,2 Mrd. Pfund bewertet wurde, wird auf ihrer außerordentlichen Hauptversammlung (Mitte Juli) die Stimmrechtsbeschränkungen von max. 4,9 Prozent pro Aktionär aufheben. Außerdem werden Bonusaktien im Verhältnis 9:1 ausgegeben, um den Börsenhandel zu vereinfachen.

Die LSE-Anteilsscheine werden momentan durch den Broker Cazenove gehandelt. Ihr Wert ist seit der Ernennung von Clara Furse zum CEO (Ende Januar) um 56 Prozent auf 33,60 Pfund gestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: London, Stock, IPO
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?