25.05.01 08:47 Uhr
 1
 

Ehlebracht: Bilanzverlust über 59,4 Mio. DM

Der Ehlebracht-Konzern muss in seinem Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2000 einen Bilanzverlust von 59,4 Mio. DM verbuchen. Davon sind 28,4 Mio. DM operativ bedingt, (darin enthalten: 9,2 Mio. DM Einmaleffekte). Der weitere Verlust hängt mit Rückstellungen, Abschreibungen und Wertberichtigungen in Folge des verabschiedeten Konzeptes zur Restrukturierung und strategischen Neuausrichtung des Konzerns zusammen.

Die Umsetzung des Restrukturierungsprogrammes erfolgt nach Plan. DerAufsichtsrat hat Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Knüppel zum Vorstand berufen. Im Rahmen der Restrukturierung und Neuausrichtung der Ehlebracht-Gruppe scheiden die bisherigen Vorstandsmitglieder auf eigenen Wunsch mit Ablauf der Hauptversammlung am 06. Juli 2001 aus dem Vorstand aus.

Horst Ehlebracht, Unternehmensgründer und bisheriger Vorstandsvorsitzender, wechselt mit Ablauf der Hauptversammlung am 06.07.2001 in den Aufsichtsrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: DM, Bilanz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?