24.05.01 23:42 Uhr
 163
 

Defragmentieren auch bei sehr schnellen Festplatten doch noch wichtig

Schon alleine die Frage, ob es sich bei sehr schnellen Festplatten überhaupt noch lohnt zu defragmentieren, ist berechtigt, und die Antwort lässt sich immer noch positiv beantworten.

Wer öfters mit großen Dateien arbeitet (und z.B. die Windows-Registry-Datei ist groß), sollte sich aus Gründen der Performance nicht scheuen, sich und dem Computer die Zeit zu gönnen, alles was ist und alles was war zu ordnen.


Ob kostenloses Tool oder professionelles ist fast schon Geschmackssache, wenn einige Regeln beachtet werden.


WebReporter: davyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Festplatte
Quelle: www.tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?