24.05.01 23:42 Uhr
 163
 

Defragmentieren auch bei sehr schnellen Festplatten doch noch wichtig

Schon alleine die Frage, ob es sich bei sehr schnellen Festplatten überhaupt noch lohnt zu defragmentieren, ist berechtigt, und die Antwort lässt sich immer noch positiv beantworten.

Wer öfters mit großen Dateien arbeitet (und z.B. die Windows-Registry-Datei ist groß), sollte sich aus Gründen der Performance nicht scheuen, sich und dem Computer die Zeit zu gönnen, alles was ist und alles was war zu ordnen.


Ob kostenloses Tool oder professionelles ist fast schon Geschmackssache, wenn einige Regeln beachtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: davyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Festplatte
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spott für Donald Trump: Foto zeigt ihn angeblich beim Antrittsrede-Schreiben
Mord vor 35 Jahren: 52-Jähriger erhält zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?