24.05.01 23:36 Uhr
 23
 

Kirschblütenfest in Hamburg

Die Geschichte des Hamburger Kirschblütenfestes beginnt 1968. Die japanische Gemeinde, pflanzte damals für jeden der 1000 in HH lebenden Japaner ein Kirschbäumchen als Gastgeschenk für die Hansestadt.

Zum Kirschblütenfest wird alle zwei Jahre die Hamburger Kirschblütenprinzessin gewählt, die als Botschafterin der Stadt Hamburg in ganz Japan Grüsse an hohe Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft übermittelt.



Ein weiteres Geschenk der Japaner an Hamburg ist das große Feuerwerk anläßlich der Kirschblüte. 'Hanabi' - das Blütenfeuer - laut Quelle 'eines der schönsten Feuerwerke Norddeutschlands' findet am morgigen Freitag um 22 h 30 über der Alster statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lunana
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?