24.05.01 23:39 Uhr
 4
 

Eurofins Scientific steigert Umsatz um 120 Prozent

Die am Neuen Markt notierte Eurofins Scientific konnte heutigen Angaben zufolge im ersten Quartal 2001 ein Wachstum deskonsolidierten Umsatzes von über 120% auf Euro 22,4 Millionen verzeichnen.

Das EBITDA-Ergebnis stieg auf Euro 1,4 Millionen verglichen mit 0,9 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Das EBIT-Ergebnis vor Abschreibung von Firmenwerten belief sich auf 0,1 Millionen Euro gegenüber 0,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Der Quartalsüberschuss/-verlust vor Abschreibung von Firmenwerten betrug -0,2 Millionen Euro nach zuvor 0,2 Millionen Euro.

Im ersten Quartal wurden zusätzlich zu den bereits geplanten weitere Investitionen für die Erweiterung des über drei Jahre (2000-2002)laufenden Expansionsprogramms und für zusätzliche Infrastruktur-Projekte getätigt. Dieses Expansionsprogramm bezieht sich hauptsächlich auf die Konzentration der zur Gruppe gehörigen Laboratorien in Kompetenzzentren, auf die Verbesserung der Verkaufs- und Marketing-Aktivitäten sowie auf die Etablierungeiner einheitlichen Internet-Kommunikationsplattformfür die Kunden, so Eurofins weiter.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Bisher unveröffentlichte Nacktbilder der 18-jährigen Pop-Queen Madonna werden
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?