24.05.01 20:36 Uhr
 2.261
 

Microsoft warnt: "Windows Media Player"-Nutzer werden ausspioniert

Microsoft gab heute eine Warnung bezüglich des Windows Media Player heraus: Es liegen gleich mehrere schwere Sicherheitslücken vor! Bei dem ersten Fehler handelt es sich um einen 'Buffer Overrun', der Hackern Tür und Tor öffnet.

Durch den Windows Media Player werden 'Internet-Verknüpfungen in dem Ordner Temporary Internet Files' gespeichert. Dadurch kann es zu Komplikationen verschiedenster Art kommen.

Der Windows Media Player dürfte auch allen Internet-Nutzern ein Dorn im Auge sein, da er Homepage-Besitzern erlaubt, ein 'Surf-Profil' über Windows-Media-Player-Nutzer zu erstellen. Microsoft hat bereits mehrere Patches bereitgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Nutzer, Player
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Affenlaute gegen Brasilianer Everton Luiz in Serbien
Quotenflop für Kabel Eins mit Doku über verstorbenen Popstar Falco
Ski: Felix Neureuther nach Bronze - "Sorry, normal bin ich nicht so eine Pussy"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?