24.05.01 20:34 Uhr
 102
 

Gegen Sekundenschlaf am Steuer: Hirnstrom-Überwachung

Experten nehmen an, daß jeder vierte Unfall im Straßenverkehr, der tödliche Folgen nach sich zieht, durch den gefährlichen Sekundenschlaf verursacht wird. Diese Zahl veröffentlichte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Verschiedene Autohersteller haben zwar schon Entwicklungen und Versuche durchgeführt, aber all diese Ideen brachten bisher keine praxistauglichen Ergebnisse. Die Firma TechnoTrans präsentierte jetzt aber eine Entwicklung, die marktreif werden könnte.

So werden die Gehirnströme des Fahrers permanent über ein EEG überwacht. Im Falle eines drohenden Einschlafens ertönt ein Warnsignal. Bei Langstreckenfahrern, wie beispielsweise Spediteuren, soll so ein Gerät Verwendung finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Steuer, Überwachung, Sekundenschlaf
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?