24.05.01 19:49 Uhr
 33
 

Aus Japan: Neue Hoffnung für Alzheimerpatienten

Japanische Forscher der Keio Universität haben eine Möglichkeit gefunden, die Ausbreitung der Gehirn-Erkrankung Alzheimer zu stoppen.

Ein Mini-Protein namens Humanin sorgt dafür, daß die Gehirnzellen nicht weiter absterben. Das winzige Humanin Protein besteht aus lediglich 24 Aminosäuren. Der Forscher Ikuo Nishimoto stieß darauf.

In Tierversuchen mit Mäusen hat die Substanz bereits ihre Wirksamkeit erfolgreich beweisen können. Die Forscher gehen davon aus, daß sich ein entsprechendes Medikament entwickeln läßt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Japan, Aus, Hoffnung, Alzheimer
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem