24.05.01 19:44 Uhr
 27
 

Zu hohe Mutationsrate bei Viren macht aus ihnen nur noch defekten Müll

Forscher aus San Francisco fanden heraus, dass Viren deren Erbgut aus RNA besteht bei einer zu hohen Mutationsrate nur noch zu Schrott werden.

Die Forscher kamen zu den Ergebnis, nachdem sie die schon stark mutierten Polioviren mit der Substanz Ribavirin abermals um das zehnfache zum mutieren brachten und diese anschließend keine Infektiösität mehr hatten.

Jetzt blickt man optimistisch in die Zukunft und hofft neue Medikamente gegen RNA-Viren entwickeln zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Viren, Müll, Mutation
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Christen fliehen aus dem Nordsinai


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?