24.05.01 18:39 Uhr
 461
 

Konnte Alanis Morisette "Jane Eyre" wirklich retten? Update!

Wie bereits berichtet, versuchte Alanis Morisette, das Broadway-Musical 'Jane Eyre' mit einer fetten Finanzspritze von 150.000 $ zu retten. Nun ist einige Zeit vergangen. Hat es Alanis geschafft? Die Antwort: vorläufig ja!

Es steht nun fest, daß die Produzenten das Risiko auf sich nehmen und 'Jane Eyre' weiter am Broadway halten - zumindest so lange, bis die Tony-Saison beendet ist. Als Gründe führen die Produzenten an:

1) Marla Schaffel konnte einen Drama Desk Award als 'Beste Darstellerin in einem Musical' erringen.
2) Ein Einnahmenzuwachs von 48.000 $ in der letzten Woche.
Sollte es am 3. Juni keine Tonys für die Show geben, ist voraussichtlich am 10.6. Schluß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Update
Quelle: www5.playbill.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?