24.05.01 18:23 Uhr
 627
 

R. Schumacher: Statt zur Pressekonferenz ging er ins Bett

Ralf Schumacher prallte am Ende des Trainings in Monte Carlo mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h durch eigenes Verschulden in die Leitplanken.

Da er starke Kopfschmerzen und einen steifen Nacken hat, zog er es vor, sich zur Genesung ins Bett zu legen, anstatt eine Pressekonferenz zu geben.

Das Rennen wird er aber auf alle Fälle mitfahren können - so sein Sprecher Heiner Buchinger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Michael Schumacher, Presse, Bett, Pressekonferenz
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?