24.05.01 17:07 Uhr
 1.158
 

Kinderporno - 128 Kinder missbraucht

In Italien ist ein Kinderpornoring aufgeflogen. Jetzt wurden weitere Details bekannt. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass zu der Bande sogar zwei ehemalige Polizisten gehörten.

Über 5000 Kinder wurden als potentielle Opfer ins Visier genommen und systematisch beobachtet und ausspioniert. In Computerdateien waren Adressen, Gewohnheiten und Schulweg der beobachteten Kinder gespeichert.

Einer der Schänder forderte auf einer Internetseite das Schutzalter der Kinder auf 8-Jahre zu senken. Begründung: 'Die Natur berechtigt uns zu Sex mit Kindern.'
Bisher sind 128 Kinder als Schändungs-Opfer ausgemacht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kinderporno
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?