24.05.01 16:40 Uhr
 9
 

Nach Explosion bei BASF - Staatsanwaltschaft ermittelt

Nachdem letzten Montag auf dem Gelände der BASF in Ludwigshafen ein Explosion die Bevölkerung beunruhigt hatte und über 170 Menschen verarztet werden mussten, ermittelt die Staatsanwaltschaft nun gegen unbekannt.

Die Ursache ist immer noch nicht bekannt, Fakt ist, dass der Schaden auf mehr als eine Million geschätzt wird. Der Vorfall ereignete sich in einer Produktionsanlage für Textilchemikalien. Der Stoff Ludigol wurde freigesetzt.

Die Gase und das Löschpulver der Feuerwehr haben sich als Niederschlag über die Stadt verteilt. Der Oberstaatsanwalt Liebig: 'Das fahrlässige oder vorsätzliche Herbeiführen einer Explosion sei strafbar.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CommanderZero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Explosion, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt
Quelle: www.sueddeutschezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?