24.05.01 11:38 Uhr
 577
 

Welt empört über Kennzeichnungspflicht in Afghanistan

Nach Anordung zum Tragen für Kleidungsabzeichen für Nicht-Moslems in Afghanistan - wie bereits bei SN berichtet - rollt eine Welle der Empörung um die Welt.

Die Anordnung wird generell als sehr schwerer Verstoss gegen die Menschenrechte und von Joschka Fischer als eine "nicht zu rechtfertigende Diskriminierung einer religiösen Minderheit" verurteilt.

Das US-Aussenministerium kritisierte es als bisherigen Höhepunkt der Unterdrückung der Minderheiten in Afghanistan.


WebReporter: bartman8
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Welt, Afghanistan, Kennzeichnung
Quelle: www.icn4u.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?