23.05.01 22:23 Uhr
 23
 

Geldwäsche der Gesundheit zu Liebe

Nach einer Studie aus den USA, sind
Banknoten mit zahlreichen Krankheitskeimen kontaminiert, die auch für den gesunden Menschen nicht ungefährlich sein können, so Mikrobiologen.



Die Bakterien waren auf etwa jeden 10. Geldschein zu finden, dabei fand man die Erreger Staphylococcus und Klebsiella pneumoniae, aber auch nicht so gefährliche wie Streptokokken oder Pseudomonas.

Mikrobiologen sind der Ansicht, dasss man Scheinen mal gelegentlich eine Wäsche verordnen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Polarstern
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Liebe, Geldwäsche
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?