23.05.01 16:40 Uhr
 18
 

"Barca" mit Geldstrafe belegt wegen Beleidigung des Schiedsrichters

Beleidigungen gegenüber dem Schiedsrichter kommen der Mannschaft vom FC Barcelona teuer zu stehen. Der spanische Fußball-Verband (RFEF) sah in den verbalen Äußerungen einen Regelverstoß, da sie einem Angriff gleich kamen.

Anlass war das Spiel gegen Real Madrid, welches 2:2 endete. In diesem Spiel wurde ein Tor für Barcelona wegen angeblichem Abseits nicht gewertet. Für die Verbal-Attacken sah der Verband folgende Sätze vor:

Ex-Trainer Ferrer 1.400 DM, Vizepräsident Fernandez 2.800 DM, Mittelfeldstar Rivaldo 1.700 DM und Gaspart 3.500 DM. Strafe in Höhe von 9.400 DM für Äußerungen wie zum Beispiel von Rivaldo: 'Es ist skandalös. Sie haben uns das Spiel gestohlen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter, FC Barcelona, Geldstrafe, Beleidigung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?