23.05.01 17:23 Uhr
 28
 

Aimster vs AOL Time Warner : Domain Streit geht in nächste Runde

Der Peer2Peer-Tauschdienst Aimster will die Entscheidung der UDRP-Schiedsstelle, die entschieden hatte, dass die von Aimster registrierten Domainnamen, darunter u.a. aimster.com, die bestehenden Markenrechte von AOL verletzen, nicht akzeptieren.

Firmengründer Johnny Deep stützt sich dabei darauf, dass der Name des Dienstes in Anlehnung an seine Tochter Madeline, Kosename Aimee benamt wurde. Dabei untermauert er seine Aussage damit, dass dies auf der Titelseite der Seite mit einem Foto erwähnt werde.

Auch besitze der Hintergrund der Namensgebung in Werbefeldzügen ausreichend Relevanz, um den Sachverhalt zu verdeutlichen. Das zuständige Gericht wird nun verifizieren, ob AOL Time Warner wirklich aus markenrechtlichen Gründen die Domain einklagte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: QuintusQuartex
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Runde, Domain, Warner
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?