23.05.01 15:08 Uhr
 230
 

UMTS: Dt.-Telekom geht ihren Weg

Nach Ausführungen der Telekom Sprecherin Frau Vey, wurden in letzter Zeit von einigen Netzbetreibern Vorschläge an die Regulierungsbehörde zu Infrastrukturplänen bezüglich UMTS eingereicht.

„Unsere Haltung dazu ist ganz klar, die Lizenzbedingungen waren jedem klar, der hier mitgeboten hat. Diese Bedingungen besagen, dass die Kontrolle bei dem jeweiligen Netzbetreiber liegen und er ein eigenes Netz aufbauen muss. Dies ist Fakt und wir gehen grundsätzlich davon aus, dass diese Bestimmung nicht geändert wird. Im Einzelfall wie im GSM Netz sind Ausnahmen möglich, da sind wir auch offen, aber global halten wir daran fest, dass es auch einen Infrastrukturwettbewerb geben muss“, so die Ausführung der Sprecherin.

Auf die Frage zu der geäußerten Meinung von Herr Schmid er habe 1,5 Millionen Kunden ins D1 Netz geschleust, sagte Frau Vey: „Herr Schmid hat die Leistungen der T-Mobil mit vermarktet und dabei als Sevice Provider eine erhebliche Stange Geld damit verdient.“


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Weg, UMTS
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?