23.05.01 14:37 Uhr
 5
 

Conti führt Gespräche mit Ford zu Reifenlieferung

Der deutsche Reifen- und Autozubehör-Hersteller Continental AG führt Gespräche mit Ford um ihre Firestone Reifen zu ersetzen.

Der US-Autokonzern ruft derzeit 13 Mio. dieser Reifen zurück. Dies wird Kosten von etwa 2,1 Mrd. Dollar verursachen. Deshalb wollen die Unternehmen nach beinahe 100 Jahren ihre Zusammenarbeit beenden. Firestone ist eine Tochter von Bridgestone.

Continental prüft, wie viel Kapazität kurz- und langfristig für Ford frei gemacht werden kann. In den nächsten Tagen sollen Ford konkrete Pläne vorgelegt werden. Auch für neue Fahrzeuge möchte Continental die Reifen liefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ford, Gespräch, Reifen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?