23.05.01 14:15 Uhr
 1.534
 

Surfen im Internet führt zu negativen Lerneffekt

Glaubt man der Studie von Wissenschaftlern des Zentrums für mediales Studieren in Amerika führt besonders bei Studenten im 1. Semester die intensive Nutzung des Internets zu schlechtem Lernerfolg.

Laut der Studie surfen sie so viele Stunden im Netz, dass sie nicht mehr fähig sind das Wissen welches an der Universität gelehrt wird aufzunehmen und korrekt zu verarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Surfen
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?