23.05.01 13:23 Uhr
 508
 

Verliert US-Präsident Bush seine Mehrheit im Senat?

Im US-Senat haben bislang die Demokraten und Republikaner jeweils 50 Sitze und nur Cheney als Senatspräsident sichert mit seiner 101.Stimme die Mehrheit für die Republikaner.
Doch diese Mehrheit für Bush ist jetzt ernsthaft in Gefahr.

Wie er bereits mehrfach angedroht hatte, will der 67 Jahre alte Jim Jeffords die Fraktion der Republikaner verlassen. Er hatte schon häufiger für die Demokraten gestimmt, zuletzt beim Steuersenkungsprogramm von Bush.

Jefford ärgert es vor allem, dass gemäßigte Leute kaum noch Einfluß bei den Republikanern hätten.
Sein Wechsel hätte gewaltige Folgen: Die Mehrheitspartei darf alle Ausschuß-Vorsitzende bestimmen und kontrolliert das ganze Gesetzgebungsverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, George W. Bush, Mehrheit, Senat
Quelle: www.spiegel.de