23.05.01 12:17 Uhr
 304
 

USA locken Informatiker mit Stipendien zu den Behörden

Die US-Regierung will nun Informatiker mit einem Stipendium in den behördlichen Dienst locken und somit den dort herrschenden Expertenmangel bekämpfen.

8,6 Millionen US -Dollar soll die Initiative kosten und jährlich 200 Studenten fördern. Der Schwerpunkt des Studiums muß dabei auf 'information security' liegen.

Wer in den Genuß der Förderung gelangen will, muß neben dem geforderten Studien-Schwerpunkt auch noch ein Praktikum bei der Behörde leisten und neben dem Studium sowie nach dem Abschluß dort arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Behörde
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kündigt "größte Steuerreform der US-Geschichte" an
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler
"Aufstand der Leisen" in München: Flüchtlingshelfer demonstrieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?