23.05.01 12:06 Uhr
 1.328
 

"Spike": Stabiler und billiger - Das endgültige Aus für Bluetooth ?

Der kanadische Hersteller 'Eleven' stellte auf der E3 in Los Angeles mit 'Spike' eine zuverlässigere und zudem wesentlich günstigere Alternative zum Bluetooth-Standard vor.

Durch 'ständiges Wechseln der Frequenzen und der Nutzung mehrerer Übertragungskanäle' soll es bei Spike zu weniger Überschneidungen im Datenverkehr kommen.

Der Kostenpunkt der entsprechenden Chipsätze liegt bei ca. 6,25 $. Dem gegenüber stehen beim Bluetooth über 100 $.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Bluetooth
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?