23.05.01 09:43 Uhr
 274
 

Ford ruft 13 Millionen Reifen zurück

Der Automobil-Konzern Ford hat erneut eine riesige Rückrufaktion über 13 Millionen Reifen (Marke: Wilderness) gestartet, welche zur Standard-Ausstattung des 'Ford Explorer' gehören.

Jaques Nasser (Konzernchef von Ford) begründet diese Aktion damit, dass die Reifen angeblich nicht sicher seien. John Lampe (Chef von Bridgestone/Firestone) hingegen meint: 'Unsere Reifen sind sicher.'

Lampe vermutet hinter der Aktion von Ford vielmehr ein gezieltes Ablenkungsmanöver in Bezug auf Sicherheitsmängel des Ford Explorer. Der Streit der beiden Konzerne im Fall 'Ford Explorer' bescherte beiden Konzernen bereits Aktien-Kurseinbrüche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Million, Ford, Reifen
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?