23.05.01 08:27 Uhr
 3
 

Eurobike rechnet mit Umsatz- und Ertragseinbruch

Die Eurobike AG erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2000/2001 einen Umsatz- und Ertragseinbruch. Entgegen der ursprünglichen Planung geht der Vorstand von einem Konzernumsatz in Höhe von ca. 515 Mio. DM aus. Damit ist im Konzern und in der AG mit einem niedrigen einstelligen Millionenverlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu rechnen.

Außerdem sind außerordentliche Belastungen zu erwarten, die im Konzern einen Fehlbetrag von bis zu 80 Mio. DM (AG: bis zu 65 Mio. DM) ausmachen können. Der Vorstand hat deshalb gemeinsam mit der Beratergruppe Droege & Comp. AG ein Restrukturierungskonzept entwickelt, das ab sofort umgesetzt wird.

Der Vorstand rechnet bereits im nächsten Geschäftsjahr 2001/02 mit einem deutlich positiven Jahresergebnis, sowohl im Konzern als auch in der AG.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?