23.05.01 08:27 Uhr
 3
 

Eurobike rechnet mit Umsatz- und Ertragseinbruch

Die Eurobike AG erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2000/2001 einen Umsatz- und Ertragseinbruch. Entgegen der ursprünglichen Planung geht der Vorstand von einem Konzernumsatz in Höhe von ca. 515 Mio. DM aus. Damit ist im Konzern und in der AG mit einem niedrigen einstelligen Millionenverlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu rechnen.

Außerdem sind außerordentliche Belastungen zu erwarten, die im Konzern einen Fehlbetrag von bis zu 80 Mio. DM (AG: bis zu 65 Mio. DM) ausmachen können. Der Vorstand hat deshalb gemeinsam mit der Beratergruppe Droege & Comp. AG ein Restrukturierungskonzept entwickelt, das ab sofort umgesetzt wird.

Der Vorstand rechnet bereits im nächsten Geschäftsjahr 2001/02 mit einem deutlich positiven Jahresergebnis, sowohl im Konzern als auch in der AG.