23.05.01 08:16 Uhr
 2.250
 

Ehemann wurde jahrelang misshandelt - Am Schluss war er blind

Hätte ein Nachbar den 46-jährige Wolfgang F. aus Bottrop nicht dazu überredet endlich Anzeige gegen seine Ehefrau zu erstatten, wären die Misshandlungen sehr wahrscheinlich weitergegangen. Jahrelang schlug seine 43-jährige Frau Gabriele auf ihn ein.

Mit Schuhen und Fäusten schlug sie wegen Nichtigkeiten auf seinen Kopf ein. Zunächst verlor er sein rechtes Augenlicht. Bei einer weiteren Attacke zerriss sein linker Augapfel und er erblindete beidseitig. Sie erhielt bereits 1997/98 Bewährungsstrafen.

Dennoch blieb er bei ihr - aus Liebe. Geringe Frustrationstoleranz und hohes Agressionspotential bescheinigt ein medizinisches Gutachten der Ehefrau, welche sich derzeit freiwillig in der Psychiatrie aufhält. Das Urteil: Haft von 3 J. und 10 Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ehemann, Schluss, blind
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben
Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?