23.05.01 00:50 Uhr
 174
 

Sexparty und andere Skandale in einer schwulen Jugendgruppe

In Bremer Schwulenkreisen wird derzeit heiß diskutiert. Nach der Auflösung der Jugendgruppe 'Die Samstagsschwestern' wird diese quasi 'postum' kritisert, während sich ihre ehemaligen Vertreter verteidigen.

Die Jugendgruppe war ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, weil sie homosexuellen Jugendlichen angeblich nicht die Hilfestellung bot, die diese erwarteten und erwarten durften.

Vielmehr hätten ältere Mitglieder die Unerfahrenheit der neuen für sexuelle Kontakte mit ihnen genutzt. Auch sonst hätte der Spaß dominiert, ernsthafte Gespräche und Hilfsangebote fehlten. Der Höhepunkt des Skandals: eine Jack-off-Party (Sexparty).


WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Skandal, Jugend, homosexuell
Quelle: eurogay.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?