22.05.01 23:47 Uhr
 16
 

Konflikte in der Philharmonie

Die Berliner Philharmonie soll in eine Stiftung umgewandelt werden.
Zu befürchten ist dabei ein Spielverbot der anderen Orchester, die bisher dort oft musizierten.

Der Gesetzentwurf dazu würde einen Verzicht der Einflussnahme des Landes Berlin bei gleichzeitiger voller finanzieller Leistung bedeuten. Das Hausrecht würde der Stiftung die alleinige Entscheidungsfreiheit für die Nutzung der Konzertsäle geben.

Andere Orchester und Veranstalter sind über diesen Lobbyismus besorgt. Dies käme einem Rauswurf gleich.