22.05.01 23:26 Uhr
 13
 

Biologische Therapie wenn der Herzmuskel versagt

Beim '1st Congress of the Cardiac Bioassist Association' in Lübeck diskutierten zahlreiche führende Wissenschaftler über eine alternative Behandlung bei Herzmuskelversagen, wenn Medikamente nicht mehr ansprechen.

Zu den neuen Behandlungsmethoden zählen auch experimenelle wie zum Beispiel Gen- und Zelltherapie und muskuläre Blutpumpen, aber auch klinische Therapien wie aus der Kardiomyoplastik wurden aufgezeigt.

Jedoch ist die Herztransplantation die einzige erfolgreiche Hilfe bei Herzschäche. Weltweit gibt es 3000 Herztransplantationen pro Jahr (davon 500 in der BRD). Das entspricht nur 5 Prozent der Menschen, die ebenfalls ein Fremdherz benötigen würden.


WebReporter: Case2Logic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Therapie
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?