22.05.01 23:07 Uhr
 9
 

Ein echter Wolf auf Reisen

Anfang Mai bestätigte die Universität Lausanne per DNA Analyse, dass das Tier, welches wahrscheinlich aus Italien 'eingereist' ist, ein Wolf ist. Der Wolf hat inzwischen mehrere Tiere gerissen.

Er soll sich zwischen dem Bündner Südtal Bergell und im italienischen Grenzgebiet aufhalten. Gesehen wurde er noch nicht.

Der Jagdinspektor Brosi hat damit kein grosses Problem: 'Der Wolf gehört zur Natur' ist seine Aussage. Im liegt nur am Herz, dass die Bevölkerung nicht falsch reagiert. Der letzte Wolf wurde vor 20 Jahren gesichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CommanderZero
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Reise
Quelle: www.shn.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?