22.05.01 21:44 Uhr
 834
 

Strafanzeige gegen Gerhard Schröder

Gegen Bundeskanzler Gerhard Schröder wurde bei der Erfurter Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

Grundlage für die Anzeige sei Schröders auf Langzeitarbeitslose bezogene Äußerung, es gebe «kein Recht auf Faulheit in unserer Gesellschaft».

Die Begründung: Schröders Aussage sei Hetze und verhöhne und beleidige Arbeitslose nicht nur in Ostdeutschland.


WebReporter: Lunana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gerhard Schröder, Strafanzeige
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?