22.05.01 21:21 Uhr
 54
 

Kuh mußte sterben, weil sich Führerscheinneulinge ein Rennen lieferten

In Baesweiler mußte eine Kuh aufgrund ihrer schweren Verletzungen getötet werden, nachdem sie Opfer eines Autorennens wurde, das sich ein 18- und ein 19-Jähriger lieferten.

Auf einer Landstrasse hatte der 18-Jährige versucht, das Auto des 19-Jährigen zu überholen, der seinerseits gerade einen Überholvorgang tätigte.

Der junge Mann verlor die Kontrolle über den Wagen, durchbrach einen Weidezaun und fuhr frontal in die Kuh. Das Tier mußte getötet werden.


WebReporter: gitta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rennen, Führerschein, Führer, Kuh
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?