22.05.01 20:54 Uhr
 112
 

Freispruch in Sachen sexueller Mißbrauch - Opfer unglaubwürdig

Einem 35 jährigen Recklinghäuser (Nordrhein-Westfalen) wurde vor der ersten Strafkammer der Prozess wegen angeblichem sexuellen Mißbrauch an seiner alkoholisiert schlafenden Ex-Frau (31) gemacht.

Der Mann wurde freigesprochen, da Zweifel aufkamen. So hatte das vermeintliche Opfer im laufenden Prozess und auch in einer Pause sich mit vorgeladenen Zeuginnen offensichtlich abgesprochen. Dabei übersahen sie die Schöffin, die direkt bei ihnen stehend.

Für den Mann war der Freispruch wie ein Geschenk, denn der Verhandlungstag war sein Geburtstag. In einem weiteren Anklagepunkt wurde das Verfahren gegen eine Buße in Höhe von 3.000 DM eingestellt. Hier ging es um Widerstand bei der Festnahme.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Opfer, Freispruch, Sache
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwurf sexuelle Übergriffe: Regisseur Dieter Wedel tritt als Intendant zurück
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?