22.05.01 20:29 Uhr
 79
 

Früher Giftmüllhalde - Bald Studentenwohnheim

So soll es in Ingolstadt geschehen. Das Vierheilig-Gelände auf dem 1980 große Mengen von halogenen Kohlenwasserstoffen entdeckt wurde soll nun als Studentenwohnheim dienen. Die Säuberung des Geländes ist komplett abgeschlossen.

Nun soll davon keine Gefahr mehr ausgehen. Insgesamt konnten seit 1986 mehr als 6 Tonnen des gefährlichen Stoffes aus dem Erdreich geborgen werden.

Dort sollen 88 Wohnungen entstehen, in die sich dieStudenten einmieten können. Die Größe soll bei ca. 21 m² liegen. Und laut Stadtverwaltung sind Wohnungen dort nur über Wartelisten zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Student, Giftmüll
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?