22.05.01 20:29 Uhr
 79
 

Früher Giftmüllhalde - Bald Studentenwohnheim

So soll es in Ingolstadt geschehen. Das Vierheilig-Gelände auf dem 1980 große Mengen von halogenen Kohlenwasserstoffen entdeckt wurde soll nun als Studentenwohnheim dienen. Die Säuberung des Geländes ist komplett abgeschlossen.

Nun soll davon keine Gefahr mehr ausgehen. Insgesamt konnten seit 1986 mehr als 6 Tonnen des gefährlichen Stoffes aus dem Erdreich geborgen werden.

Dort sollen 88 Wohnungen entstehen, in die sich dieStudenten einmieten können. Die Größe soll bei ca. 21 m² liegen. Und laut Stadtverwaltung sind Wohnungen dort nur über Wartelisten zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Student, Giftmüll
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?