22.05.01 23:09 Uhr
 107
 

Forscher fanden heraus, daß Mobiltelefone Nervenkrankheiten fördern

In Schweden haben Forscher herausgefunden, daß Handys Nervenkrankheiten fördern.

Man erklärte das dadurch, daß die Bluthirn-Barrieren, welche die Nervenzellen vor fremden und giftigen Stoffen schützen, durch die Mikrowellen der Mobiltelefone verändert werden.


Ohne diesen Schutz werden Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose gefördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Mobil, Nerv, Mobiltelefon, Nervenkrankheit
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?