22.05.01 16:54 Uhr
 236
 

Deutsche Männer können aufatmen: Krankenkassen zahlen Penis-Operationen

1,4% der dt. Männer sind betroffen: Penisverkrümmung, verursacht durch Kalkablagerungen in den Schwellkörpern, aus Scham oft verschwiegen, führt oft zu physischen und psychischen Folgen durch die Unfähigkeit zu schmerzfreiem Geschlechtsverkehr.


Ralf F. Basting aus Altötting/Bayern hat nun die Lösung für das Problem: Eine neue Methode, bei der das Problem schonend beseitigt wird und danach die Funktion des Gliedes wieder voll gegeben ist. Benutzt wird das neue Wasserskalpell 'Helix-Hydro-Jet'.

Frühere Methoden hatten oft Penisverkürzungen zur Folge, nicht die neue Methode - sogar Verlängerungen können auftreten.


WebReporter: nickymaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Mann, Krank, Penis, Operation, Krankenkasse
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?