22.05.01 13:00 Uhr
 632
 

Nürburgring bald kein F1-Kurs mehr?

In Russland wird nur wenige Kilometer vom Moskauer Kreml entfernt ein neuer F1-Kurs gebaut. Bernie Ecclestone sicherte den Russen die Teilnahme an der Formel1-WM ab 2004 zu. Dafür muss ein Kurs gestrichen werden, wahrscheinlich der Nürburgring.

Italien und Deutschland tragen zwei Rennen aus, daher soll ein Kurs dieser Länder keinen F1-Vertrag mehr bekommen, wahrscheinlich Imola, oder eben die Strecke unter der Nürburg. Eddie Jordan hofft, auf eine Marktlücke in Russland gestoßen zu sein.

Wenn Amerika einen Kurs hat, soll Russland auch einen bekommen. Das einzige Problem sei, dass man den Termin für das Moskauer Rennen in den Sommer legen muss, um klimatische Problem zu vermeiden.


ANZEIGE  
WebReporter: A.C.K.2001
Quelle: www.sport1.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?