22.05.01 12:48 Uhr
 56
 

Schlägerei bei Vortrag an Uni Salzburg

Ein umstrittener Hobby-Historiker wollte bei einem Vortrag in Salzburg seine These präsentieren, dass Hitler Europa vor dem Kommunismus gerettet hat.

Viktor Suborow, ein übergelaufener KGB-Agent, hat mehrere Bücher zu diesem Thema verfasst, die in rechtsextremen Kreisen sehr beliebt sind.

Im Hörsaal der Salzburger Uni waren viele Angehörige der Kriegsgeneration. Studenten wollten den Vortrag mit Lärm verhindern und wurden aus dem Saal geprügelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Uni, Schlägerei, Schläger, Salzburg, Vortrag
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?