22.05.01 12:48 Uhr
 56
 

Schlägerei bei Vortrag an Uni Salzburg

Ein umstrittener Hobby-Historiker wollte bei einem Vortrag in Salzburg seine These präsentieren, dass Hitler Europa vor dem Kommunismus gerettet hat.

Viktor Suborow, ein übergelaufener KGB-Agent, hat mehrere Bücher zu diesem Thema verfasst, die in rechtsextremen Kreisen sehr beliebt sind.

Im Hörsaal der Salzburger Uni waren viele Angehörige der Kriegsgeneration. Studenten wollten den Vortrag mit Lärm verhindern und wurden aus dem Saal geprügelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Uni, Schlägerei, Schläger, Salzburg, Vortrag
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?